Beispiel
Bei einer Sonnenpanelfläche auf einem Dach von 35 qm, beträgt die Leistung ca.3900 Wp. Damit werden jährlich ca. 3300 KWh erzeugt, der Betreiber erhält für 20 Jahre, jährlich den Betrag von ca. 3250 DM vom Energieversorger vergütet.

Bedingung:

Die Förderung gilt nur für alle Solarstrom-Anlagen, die bis zum 31.12.2001 ans Netz gehen oder gegangen sind!

Die Netzbetreiber sind nach dem neuen Gesetz zum Vorrang "Erneuerbarer Energien" seit dem 1.4.2000 verpflichtet, ALLEN eingespeisten Solarstrom mit mindestens 99 Pf/kWh zu vergüten - nicht nur Überschussstrom!

Die erhöhte Einspeisevergütung erhalten Solarstrom-Anlagen mit einer installierten Leistung bis zu 5 MW, wenn sie auf oder an Gebäuden / Baulichen Anlagen installiert werden (Aufdach, Indach, Fassade, Lärmschutzwall o.ä),bzw.:mit einer installierten Leistung bis zu 100 kW, wenn sie auf freiem Land (Bodenmontage oder auf Ständern im Freiland) errichtet werden.

Also, schnell handeln und alle (noch) gegebenen Möglichkeiten JETZT ausnutzen!

Geht die Anlage erst ab 01.01. 2002 in Betrieb, erhalten Sie ebenfalls 20 Jahre lang eine gleichbleibende erhöhte Einspeisevergütung. Die Höhe dieser Vergütung fällt jedoch mit jedem späteren Jahr der Inbetriebnahme um 5 % niedriger aus.

  • Inbetriebnahme im Jahr 2002, der Betreiber erhält nur noch 94 Pfg./kWh
  • Inbetriebnahme im Jahr 2003, der Betreiber erhält nur noch 89 Pfg./kWh
  • Inbetriebnahme im Jahr 2004, der Betreiber erhält nur noch 84 Pfg./kWh
  • usw.
zurück
Elektroinstallationen

Steuer- und Regelung

Sicherheitstechnik

Kommunikationstechnik

Internetdienstleistungen

Referenzen

Glossar

Jobs

Home

Anfragen

Kontakt